Apr 08

Osterfahrt 2016

Wie schon in den vergangenen Jahren waren wir auch in diesem Jahr erneut im schönen Ardechegebiet.

Während der Osterferien fuhren 35 Mitglieder des KC – Monschau auf den Campingplatz Arleblanc in Rosieres an der Beaume. Jean-Lui hieß uns dort wie schon seit vielen Jahren willkommen.

Die Beaume hatte auch in den ersten Tagen einen vernünftigen Wasserstand, da es in der Woche zuvor geregnet hatte. Später lies das Wasser etwas nach, aber eine Befahrung war immer noch sehr gut möglich.IMGP0159

Dafür war die Ardeche in diesem Jahr mit vernüftigen Wasserständen gesegnet. Es wurden viele verschiedene Abschnitte befahren.

IMGP0179

Auch wurde in diesem Jahr noch einmal die Schlucht der Ardeche gepaddelt, die  letzte Befahrung ist ja schon etwas her.

IMGP0141

Start am Pont d´Arc

IMGP0154

große Pause

IMGP0149

IMGP0153

Peter F. macht dicke Backen

IMGP0146

Das Wetter war zwar am Ostermontag nicht so berauschend, aber dafür hatten wir am Ende der Schlucht keinen  Gegenwind. Das muss auch mal erwähnt werden. So blieb  uns am Tourende das große „Schaufeln“ erspart.

Für viele Vereinmitglieder neu wurde in diesem Jahr die Fotauliere, ein Nebenfluss der Ardeche, mehrfach befahren. In diesem Jahr reichte allerdings auch der Wasserstand hierfür aus.

Die Fontauliere wurde auch einmal mit unseren französischen Freunden aus Borg St. Andeol befahren. Nach deren Auskunft hat der Fluss an den Wochentagen in der Regel Wasser, da dieses über einen Stollen von der Loire zugeführt wird. Allerdings kannte man den Fluss nicht und man verlies sich auf unsere Führung.

_DSC3523

 

_DSC3568

auf der Fontauliere

_DSC3599

_DSC3717

die „Kernstelle“

_DSC3727

wo ist die beste Route??????

_DSC3764

_DSC3765

_DSC3774

 

IMGP0106

überstanden

die erste Fontaulieretour:

Geht_doch

die zweite Fontaulieretour:

IMG_0794

Bei der zweiten Tour auf der Fontauliere versemmelte Harald die Stelle komplett.

Am Ostersamstag trafen wir dann erneut unsere Freunde aus Bourg.

Gemeinsam wurde ein Teilstück der Ardeche bis zum Pont d´Arc befahren. IMGP0112

Abends ging es dann nach Bourg in das dortige Vereinsheim.IMGP0132IMGP0137

Nach den offiziellen Begrüßungen durch Regis, den Vorsitzenden des Kanuvereins von Bourg St. Andeol, und u.a. dem Bürgermeister von Bourg konnten dann alte und neue Freundschaften geschlossen und wiedergefeiert werden.  Bei Speis und Trank lies man sich an dem Abend gut gehen.

Es hat allen viel Spass gemacht und die Bilder und Videos von der vorherigen Fontaulierebefahrung sogten für staunende Gesichter. Zum Leidwesen aller war der Abend viel zu schnell zu Ende. Die Rückfahrt bis zum Campingplatz ist doch immer recht lang.

Auch konnten wir nur die beiden Tage mit unseren französischen Freunden verbringen, da es Terminschwierigkeiten für weitere Flussbefahrugen gab.

Aber für das nächste Treffen bei den Feierlichkeiten im Juli in Monschau machten unsere Freunde schon die Zusage, dass sie auf jeden Fall nach Monschau kommen werden.

Auch besuchten wir die Caverne von Vallon. Dies ist ja die nachgebildete Grotte Chauvet, welche der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Alle waren beeindruckt von den fantastischen, etwa 36000 Jahre alten Malereien.

Zum Ende der Ferienzeit, als die meisten nach Hause mussten, öffnete der Himmel dann wieder seine Schleusen und in der Woche nach den Osterferien stiegen die Pegel der Flüsse satt an. Dies konnte nur mit einen weinenden und einem lachenden Auge auf Blidern betrachtet werden.

Ansonsten haben die beiden Ferienwochen allen sehr gut gefallen.