Herzlich Willkommen beim Kanu Club Monschau

Willkommen auf der neuen Seite des KC Monschau! Nachdem unsere alte Seite Opfer heimtückischer Piraten geworden ist, haben wir uns hingesetzt und direkt ein neues Design entworfen.

Wir arbeiten an ständigen Verbesserungen und wenn jemand eine gute Idee hat, ist diese immer willkommen 😉

Kanuclub1.jpg

Corona 2

Hallöchen,

leider ist der Virus immer noch im Lande und vorläufig müssen alle Veranstaltungen abgesagt werden.

Sobald es wieder losgeht werde ich euch informieren.

Jahreshauptversammlung 2020

Besser spät als nie 😉

Hier kommt der kurze Bericht über die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Einige trafen sich vor der Versammlung bei Regenwetter zum mittlerweile obligatorischen Spaziergang vor der Gaststätte Höfener Wirtshaus.

Der Regen ließ etwas nach und so konnte ein gemütlicher Spaziergang auf dem Heckenweg in Höfen starten.

Es kann losgehen

Dann folgte die Versammlung.

Zu Beginn begrüßte Frieder die anwesenden Mitglieder und bedankte sich bei den Mitgliedern für die Teilnahme an den Aktivitäten.

Anschließend verlas Harald seinen Geschäftsbericht. In diesem lies er das vergangen Jahr noch einmal Revue passieren. Auch er bedankte sich bei den Organisatoren.

Es folgte der Kassenbericht von Ralf. Im letzten Jahr wurden zwei neue Kajaks angeschafft. Trotzdem konnte die Kasse mit einem Plus abgeschlossen werden. Die Kassenprüferin Christa bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.

Christa beantragte die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig gewährt wurde.

Hiernach folgte der Bericht von Peter. Er fasste die vielen Fahrten des letzten Jahres noch einmal kurz zusammen.

Die Kenterstatistik wurde im vergangenen Jahr reichlich gefüttert. Es waren 40 Kenterungen zu verzeichnen.

Damit konnte wieder ein neuer Kenterkönig gekürt werden. Einige hatten schon einen Namen auf dem Schirm. Zur Überraschung der Mitglieder wurde es aber doch ein anderes Mitglied.:

Felix Werner hatte sich bei den Hochwasserfahrten im März auf der Rur einen Vorsprung geholt, welche für die Ehrung ausreichte. Ihm wurden das T-Shirt und die Wanderplakette von Peter überreicht.

schon mit neuem T-Shirt

Anschließend verlas Felix seinen Bericht über den Bootsbestand. Auch er erwähnte die beiden neuen Boote, welche zurzeit schon in der Schwimmhalle verwandt werden.

Anschließend wurde über die verschiedenen Fahrten für das Jahr 2020 gesprochen.

Es beginnt mit der Fahrt unserer Frauen nach Köln, dann folgt die Osterfahrt an die Ardeche.

Pfingsten geht es wieder nach Herbeumont an die Semios. Das Sommerfest wurde auf das Wochenende nach den Schulferien verlegt. Hierdurch erhoffen sich die Organisatoren einen größeren Zuspruch.

Es wurde dann noch über die verschiedenen weiteren Fahrten gesprochen.

Harald wird zeitnah einen Terminplan mit allen Terminen erstellen.

Als Betreuer unserer Webseite wurde Matthias einstimmig in den erweiterten Vorstand gewählt. Er nahm die Wahl an.

Es wurden noch verschiedene Aktivitäten angesprochen. Unter anderem ist für das Jahr 2020 eine Reinigung der Rur ab Dreistegen bis Grünental angedacht. Hierzu wird noch mit der Stadt Monschau Kontakt aufgenommen.

Dann folgte der gemütliche Teil der Versammlung. Es wurde wieder einmal ein leckeres Essen durch das Team des Höfener Wirtshauses serviert.

Allerdings ist zwischenzeitlich das Corona – Virus dazwischengekommen. Es sind vorerst die Frauenfahrt, die Tour nach Schophofen und die Osterfahrt an die Ardeche abgesagt worden.

Wir hoffen alle, dass dieses Thema schnell erledigt ist und die anderen Fahrten stattfinden können.

Gruß Harald

Corona

auch wenn man es schon nicht mehr hören kann:

Bedingt durch Corona fällt die Ostertour leider aus. Man kann zur Zeit überhaupt noch nicht absehen wie die Entwicklung verläuft. Außerdem sind im Augenblick alle Grenzen abgesperrt.

Bezüglich der anderen geplanten Fahrten und Veranstaltungen werden je nach aktueller Lage neue Entscheidungen gefällt werden müssen. Der Vorstand bzw. die Organisatoren der einzelnen Termine werden Euch kurzfristig informieren.

SCHWIMMHALLENTRAINING

Hallo Kanufreunde,

da die Schwimmhalle mit sofortiger Wirkung bis nach den Osterferien geschlossen ist, fallen die letzten beiden Termine leider aus.

Adventspaddeln

Der 3. Advent lud mit Sonnenschein und passendem Wasserstand zum Adventspaddeln ein. Ein Stopp auf dem Monschauer Weihnachtsmarkt mit der Einnahme stärkender Getränke durfte nicht fehlen. Die kleine Truppe hatte sichtlich Spaß.

Weihnachtsmarkt 2019

Traditionell haben wir wieder eine Schicht im Glühweinstand zugunsten der Partnerschaft zwischen Monschau und Bourg St. Andéol übernommen. Dank des Wetters etwas ruhiger als letztes Jahr, es gab aber genug zu tun.

Gefahrenstellen auf der Rur

Hallo zusammen:

Marco machte auf momentane Gefahrenstellen im Flussbett der Rur in Monschau aufmerksam.

Im Bereich Markt ist ein Schacht überspült

überspülter Schacht

und weiterhin eine Entnahmestelle mit herausschauenden Rohren vorhanden.

Entnahmestelle

Auch kurz vor dem „Favoritentöter“ wurde im Randbereich eine Druckleitung errichtet und durch Stahlträger gesichert.

An allen Stellen könnte sich Treibgut fangen und eventuell gefährlich werden.

Dann schreib Marco zur Brückenbaustelle „Grünental“:

Die Firma soll das Baugelände bis Ende des Monats räumen (einschl. Rückbau der zu kleinen Brücke) und macht dann Winterpause.
Das Bachbett wird bis an die Betonmauern wieder hergestellt. Ausstieg dahinter ist möglich.

Der Parkplatz ist Baustelleneinrichtungsfläche, daher wohl nicht nutzbar.
Die Straße von Imgenbroich kommend ist ab Zufahrt „Haus Grünental“ voll gesperrt.
Eigentümer des Hauses ist i.d.R. Im Winter abwesend – Tor könnte geschlossen sein.
Ob man im gesperrten Bereich parkt, ist jedem selbst überlassen.

Es besteht theoretisch die Möglichkeit auf der Straße am Zeltplatz Richtung Hammer zu parken – Anfahrt dann über Simmerath-Eicherscheid. Da ist am Straßenrand bestimmt genug Platz (dann Ausstieg am rechten Ufer).

Guckt es euch aber vorher an!

Baustelle aus Richtung Widdau
Behelfsbrücke

Schwimmhallentraining 2019 / 2020

hier kommen unsere Schwimmhallentermine für 2019 / 2020:

17.11.2019 / 24.11.2019 / 01.12.2019 

 12.01.2020 / 19.01.2020 / 02.02.2020 / 09.02.2020 / 16.02.2020 / 08.03.2020 / 15.03.2020 / 22.03.2020

Treffpunkt jeweils um 18.00-18.15 Uhr an der Schwimmhalle Vennbad in Monschau.

WW – Training in Sault Brenaz

Auch in diesem Jahr waren wir wieder in Sault Brenaz auf der dortigen Trainingsstrecke „Isle de la Serre“.

Wir, das waren Matthias, Hans-Otto, Elvi, Günther, Gabi, Christa,Peter, Dani, Dieter, Catherine und ich aus unserem Verein. Hinzu kamen noch viele Freunde und Bekannte des Kanu-Camps. Erfreulicherweise eine große Gruppe war es schon, aber auf der vielseitigen Strecke kam man sich nicht ins Gehege.

Es wurde über das verlängerte Wochenende des 3.10.viel trainiert und gelacht, die Boote gereinigt und abends zusammengesessen. Das Wetter war in diesem Jahr nicht so warm und sonnig wie im vergangenen Jahr, aber das tat der Freude keinen Abbruch. An einem Morgen war das Wasser wärmer wie die Außentemperatur.

lieber Matthias, dort geht es zur Walze und jetzt mach, dass du ins Wasser kommst
Neben dem Kanusport wurden auch wiederum die Schwimmbretter zur Freude der Beteiligten ausgeliehen.

weitere Bilder folgen

Eupen – Triathlon 2019

Auch wenn dieses Jahr beim Eupen Triathlon einiges anders war, so konnten sich die Organiosatoren wieder der tatkräftigen Unterstützung des KC Monschau sicher sein.

KCM Team

Am Samstag war Harald mit dem Motorrad auf der Radstrecke eingesetzt, Matthias sicherte eine Wendemarke auf dem Wasser. Wie wichtig das ist, zeigte sich als bei einer Überrundung eine Frau einen Schlag abbekam. Zuerst benommen hing sie einige Zeit am Kanadier und gab dann auf. Auch beim Umstieg ins Motorboot konnten wir helfen.

Der Sonntag mit strahlendem Wetter und 21°C Wassertemperatur wurde zum Triathlonfest. Nun war die „Crew“ auch weiter angewachsen.

Harald blieb wieder an Land, der Rest ging aufs Wasser. Die beiden Rennen selber waren dann ohne Zwischenfälle. Viel mehr hatten wir aber mit der Rettung eines gekenterten Kajakfahrers und zwei gekenterten Kanadierfahrer aus dem Triathlon-Verein zu tun. Printe konnte mal sein Cowtail zum Einsatz bringen.

Nach getaner Arbeit wurden dann die Energiereserven wieder aufgefüllt.

Wie erwähnt war der Triathlon anders. Streckenverläufe insbesondere der Radstrecke waren deutlich verändert. Auch
hat der Veranstalter sich eine CO2-neutrale Ausrichtung zum Ziel gesetzt.

Wer mehr wissen will findet hier Infos: https://www.triathloneupen.be/startseite/
Wer ein Video mit Ralf und Printe sehen will findet das hier: https://brf.be/sport/1302770/