Dez 17

Die, die die Kälte nicht fürchten oder der Monschauer Weihnachtsmarkt die zweite

Am dritten Advent war es wieder so weit:

Drei tapfere Schneiderlein ließen es sich nicht nehmen eine zweite Glühweintour durch Monschau zu Paddeln.

 

Matthias, Bernard und Harald trotztem dem Wetter und dem wenigen Wasser und begaben auf die Rur.

Ab Dreistegen reichte das Wasser und eine vergnügliche Tour mit der sofortigen Vorfreude auf Glühwein konnte beginnen. Die Fahrt durch Monschau wurde von den üblichen hunderten Touristenfotos begleitet. Es sah aber auch zu klasse aus durch das mit Schnee gepuderte Monschau zu Paddeln. Insbesondere später in Richtung Grünental durch den Schneebedeckten Wald zu Paddeln. Eine Ecke hätte aus einen Japanischen Gemälde stammen können.

Aber zunächst wurde am Marktplatz ausgestiegen und durch die Touristenströme zum Glühweinstand zu spazieren. Zwei schnelle Glühwein, etwas Käse, Salami und Oliven schmeckten ausgezeichnet. Das angebotene Brot konnte dann den Glühwein ein wenig aufsaugen bevor es wieder aufs Wasser ging.

hier noch ein kleiner filmischer Eindruck:

Begleitet von neugierigen und erstaunten Weihnachtsmarktbesuchern ging die Fahrt weiter bis Grünental.

Dort waren viele Wanderer auf dem Parkplatz und auch hier konnten wir erstaunte Blicke ernten. Man glaubte uns kaum, dass es uns nicht zu kalt war.

Das Fazit:

Ein toller dritter Advent